Stewart Shackleton

Stewart Shackleton ist der Gründer von SR Shackleton LLP. Mit über 20 Jahren Erfahrung in internationalem Recht, Rechtsvergleichung und Schiedsverfahren gehört er zu den führenden Experten. Er ist sowohl in den Rechtsbereichen des “Civil Law” als auch des “Common Law” qualifiziert, als “Barrister” in Kanada zugelassen, Rechtsanwalt beim “Barreau de Paris”, “Solicitor-Advocate” in England und Wales und “Solicitor” in Hong Kong.

Stewart Shackleton war als Anwalt und Schiedsrichter in über 450 Schiedsverfahren an den wichtigsten Verhandlungsorten in der ganzen Welt und in zahlreichen Einsatzbereichen tätig, insbesondere Auslandsinvestitionen, staatliche Konzessionen und Infrastruktur, Energie, Öl und Gas, Telekommunikation, Verbrauchsgüter, Bergbau und Exploration, internationaler Warenverkauf und Vertrieb, Agentur- und Lizenzverträge, Forschung und Entwicklung von pharmazeutischen, biologischen und chemischen Produkten, Softwareentwicklung und Softwaretechnologietransfer, Marken und Franchising, Luxushotelgeschäfte, Bank- und Finanzdienstleistungen, internationaler Handel und Transport, Medien und Unterhaltung, Konkurrenz, Sportrecht, Bauwesen, technische Entwicklung und Konstruktion, Joint-Ventures, Aktienbeteiligung, Fusionen und Übernahmen, Versicherungen und Rückversicherungen.

Als “Barrister” in Kanada und Rechtsanwalt in Frankreich übt Stewart Shackleton seine Funktionen mit einem unabhängigen Status aus. Er vertrat seine Klienten vor zahlreichen internationalen Schiedsgerichten und Gerichten in England und Frankreich. Stewart Shackleton verfügt besonders im internationalen Recht über eine hohe Fachkompetenz und war als Anwalt und Schiedsrichter in Streitigkeiten mit Staaten und staatlichen Einrichtungen tätig, insbesondere Schiedsverfahren unter dem ICSID-Übereinkommen, den ICC-Regeln und den UNCITRAL-Regeln.

Stewart Shackleton berät auch in internationalen Rechtsstreitigkeiten und besitzt eine besondere Erfahrung in den Bereichen Rechtsprechung, Vollstreckung von Urteilen, Gesetzeskollision und internationale justizielle Zusammenarbeit.

Stewart Shackleton ist Autor zahlreicher Publikationen über die internationale Schiedsgerichtsbarkeit und Mitglied des Redaktionskomitees der von Sweet & Maxell herausgegebenen International Arbitration Law Review sowie Chefredakteur von Arbitration Law Reports and Review, eine jährliche Publikation von Oxford University Press, jetzt online verfügbar (www.alrr.oxfordjournals.org).

Ausbildung

  • MSc in Baurecht, King’s College, University of London
  • DEA in Völkerrecht, Universität Paris I, Panthéon-Sorbonne
  • DSU in Internationalem Privatrecht, Universität Paris II, Assas
  • DEA in Afrikanischem Recht, Universität Paris I, Panthéon-Sorbonne
  • Diplom in Rechtsvergleichung, Universität Paris II, Assas
  • Maîtrise in Zivilrecht – Mention Droit des Affaires (Wirtschaftsrecht), Universität Paris II, Assas
  • LLB, University of Western Ontario
  • Abschlüsse in französischer Literatur (BA, Hon) (University of Western Ontario) und Linguistik (Universität von Franche-Comté, Besançon, “Licence en Sciences du langage” (Sprachwissenschaften))

Tätigkeitsschwerpunkte/Spezialgebiete

Umfassende Praxis in internationalem Recht und internationaler Schiedsgerichtsbarkeit; Anwalt und Schiedsrichter in internationalen Schiedsgerichtsbarkeiten in den Bereichen Handel und Bauwesen an allen wichtigen Verhandlungsorten, wie Hongkong, Shanghai, Peking, New York, Los Angeles, Miami, Genf, Zürich, Budapest, Stockholm, London, Paris, Milan, Rom, Kairo, Jeddah, Dubai, Bahrain und Doha; spezialisiert in Streitigkeiten im Zusammenhang mit Fragen des Völkerrechts; Anwalt und Schiedsrichter in Völkerrechtsstreitigkeiten mit Staaten, staatlichen Einrichtungen und internationalen Organisationen, insbesondere Schiedsgerichtsbarkeiten in Bezug auf den Investitionsschutz unter dem ICSID-Übereinkommen.

Stewart Shackleton hat komplexe Streitbeilegungsregelungen entwickelt und verfasst, insbesondere für das vom LCIA geregelte internationale Bankenkonsortium IDENTRUS und den Bau der Athener Ringautobahn. Als vom CEDR akkreditierter Schlichter war er an vom CEDR geregelten internationalen Schiedsgerichtsverfahren beteiligt.

Stewart Shackleton berät auch in der Anfechtung von Schiedssprüchen und tritt als Hauptanwalt und Prozessanwalt vor lokalen Gerichten auf.

Stewart Shackleton war auch als von einer Partei ernannter Schiedsrichter, einzelner Schiedsrichter und Vorsitzender (Obmann) tätig, einschließlich in ICC-, LCIA- und Ad-hoc-Schiedsgerichtsverfahren in Bezug auf Angelegenheiten in den Bereichen Bauwesen, Telekommunikation, Hotelprojekte, Finanzierung und Verkauf von Waren und Gütern, insbesondere wenn ein Staat oder eine staatliche Einrichtung Partei der Streitigkeit war.

Schiedsrichterpanels

CIETAC International Panel, Genfer Handelskammer, Schweizerische Vereinigung für Schiedsgerichtsbarkeit, International Chamber of Commerce (Canadian National Committee); London Court of International Arbitration; Indische Schiedsgerichtskammer; Handelsschiedsgerichtszentrum der arabischen Golfstaaten, American Arbitration Association (International Panel), Fellow, Chartered Institute of Arbitrators.

Gerichtsverfahren

Stewart Shackleton war als Hauptanwalt und Prozessanwalt in zahlreichen Streitangelegenheiten in Bezug auf Schiedsverträge oder Schiedssprüche vor den Gerichten in England tätig, darunter in den folgenden Verfahren:

  • Metal Distributors (UK) Ltd v ZCCM [2005] ArbLR 42; [2005] 2 Lloyd’s Rep 37 (QB)
  • Lithuania v Svenska Petroleum Exploration AB [2006] ArbLR 57; [2006] 1 Lloyd’s Rep 181 (QB)
  • Lithuania v Svenska Petroleum Exploration AB [2011] ArbLR 59; [2007] 2 WLR 876 (Court of Appeal)
  • Double K Oil Products 1996 Ltd v Neste Oil OYJ [2010] 1 Lloyds Law Rep 141 (QB)
  • Midgulf International Ltd v Groupe Chimique Tunisien [2010] Lloyds Law Rep 543 (Court of Appeal)
  • Claxton Engineering Services Ltd v TXM Olaj-És Gázkutató KFT, Comm Ct, Gloster J [2011] 1 Lloyds Law Rep 252 (QB)
  • Claxton Engineering Services Ltd v TXM Olaj-És Gázkutató KFT, Comm Ct, Hamblen J [2011] ArbLR 1; 1 Lloyds Law Rep 510 (QB)
  • Claxton Engineering Services Ltd v TXM Olaj-És Gázkutató KFT, Comm Ct, HH Judge Mackie QC [2011] ArbLR 17
  • Claxton Engineering Services Ltd v TXM Olaj-És Gázkutató KFT, Court of Appeal, Lord Justice Rix [2011] ArbLR 16

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • (1994) “La pensée juridique de Michel Villey dans le monde anglophone,” in Niort, J-F and Vannier, G (eds) Michel Villey et le droit naturel en question, Paris, L’Harmattan, p 105
  • (1996) “Under the Dragon: The Future for International Arbitration in Hong Kong,” The In-House Lawyer, no 45 (November) p 46
  • (1996) “The 1996 English Arbitration Act: what improvements for international dispute resolution?” The Parliamentary Policy Forum, p 58
  • (1997) with Peter Hall, “Margaret Rutherford and John Sims – Arbitration Act 1996: A Practical Guide,” Oil & Gas Law And Taxation Review, vol 15, no 4, p 144
  • (1997) “India Builds for a Bright Future: The Modernisation of International Arbitration in India,” The In-House Lawyer, no 48 (March) p 39
  • (1997) “Paris Conference on the New English Arbitration Act,” Practical Arbitration Journal (May/June) vol 1, no 1 p 15
  • (1997) “Solving Disputes the Arbitration Way,” The Lawyer, 3 June 1997
  • (1997) “When is an Arbitration Clause Unenforceable in an International Transaction?” The In-House Lawyer, no 50 (May) p 84
  • (1997) “An Overview of the Key Changes to the ICC Rules for International Arbitration,” Practical Arbitration Journal, vol 1, no 3, p 32
  • (1997) “The Applicable Law in International Arbitration under the New English Arbitration Act 1996,” Arbitration International, vol 13, no 4, p 375
  • (1997) “Challenging an Award under the Arbitration Act 1996: What has changed?” The In-House Lawyer, no 41 (June) p 76
  • (1997) “Preliminary Meetings with the Arbitral Tribunal: What are they for?” Practical Arbitration Journal, no 1, vol 4, p. 43
  • (1997) “Arbitration in Hong Kong after the Hand Over,” Practical Arbitration Journal, no 1, vol 4, p 37
  • (1997) “Questions and Answers Concerning the New 1998 ICC Rules for International Arbitration,” Practical Arbitration Journal, no 1, vol 5, p 58
  • (1997) “Key Changes to the ICC Rules for International Arbitration,” Practical Arbitration Journal Rules,” Mealey’s International Arbitration Report, vol 13, no 7, p 37
  • (1998) “The New English Arbitration Act 1996,” Tijdschrift voor Arbitrage, vol 3, p 81
  • (1998) with Joachim Kuckenburg, “The German Institution of Arbitration Issues New Arbitration Rules,” Mealey’s International Arbitration Report, vol 13, no 7, p 37
  • (1999) “Collection of Procedural Decisions in ICC Arbitration – Recueil des décisions de procédure dans l’arbitrage CCI (1993-1996) by Dominique Hascher,” International Arbitration Law Review, vol 2, no 1
  • (1999) “Global Warming: Milder Still in England – Part I,” International Arbitration Law Review, vol 2, no 2, p 53
  • (1999) “Global Warming: Milder Still in England – Part II,” International Arbitration Law Review, vol 2, no 4, p 117
  • (2000) “Global Warming: Milder Still in England – Part III,” International Arbitration Law Review, vol 3, no 3, p 59
  • (2000) “The Internationalisation of English Arbitration Law,” ICC International Court of Arbitration Bulletin, vol 11, no 1, p 16
  • (2000) “A Single New Arbitration Regime for 15 African States – Beyond the Model Law?” LCIA Newsletter vol 5, no 4, p 2
  • (2001) “English Judicial Decisions on Arbitration – 2000,” International Arbitration Law Review, vol 4, no 6, p 178
  • (2002) “English Judicial Decisions on Arbitration – 2001,” International Arbitration Law Review, vol 5, no 6, p 206
  • (2002) “Challenging Arbitration Awards,” New Law Journal (November (1746) and December (1834))(2002) “Arbitration without a Contract,” Mealey’s International Arbitration Report, September, vol 17, no 9
  • (2002) “Investment Protection Arbitration,” Insurance Day (November)
  • (2003) “Footing the Bill – Compensation Claims Against Argentina under ICSID,” Legal Week Global (January) p 16
  • (2003) “English Judicial Decisions on Arbitration – 2002,” International Arbitration Law Review, vol 6, no 6, p 220
  • (2001 to present) Editor, Arbitration Law Review and Reports, Oxford University Press
  • (2005) Series of articles for Legal Week Global on “Key Concepts in Investment Protection Arbitration”
  • (2010) “The High Cost of London as an Arbitration Venue – the Court of Appeal Rejects Compétence-Compétence and Separability in Midgulf v Groupe Chimique TunisienInternational Arbitration Law Review, vol 2, p 50